Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Katholisches Bildungswerk Stuttgart

Jean-Paul Sartre und die Geburt des Existenzialismus

Museum Hegel-Haus 17.10.2018, 16:00 Uhr

Nina Stengel, Philosophin M.A.

Der 1905 in Paris geborene und ebenda 1980 verstorbene Sartre ist mit seiner vielseitigen Arbeit als Dramatiker, Romancier, Publizist und Philosoph zeitlebens ein Exot im philosophischen Kreis gewesen und über seinen Tod hinaus geblieben. Der philosophische Meilenstein seiner Arbeiten ist zweifellos der Entwurf eines radikalen Existentialismus, der den Menschen qua Geburt als „ins Leben geworfen“ sieht und ungeachtet seiner Herkunft als „Schmied des eigenen Glücks“ betrachtet.
Sartres durchaus streitbaren Positionen sollen erörtert werden und gleichzeitig ein Blick auf seinen letzten Lebensabschnitt geworfen werden, in dem er stark politisch wurde und in dem sein Weg  unter anderem  zur Unterstützung der damals in Stuttgart-Stammheim inhaftierten Köpfen der ersten Generation der RAF führte.

K-18-2-2115

Anmeldung beim Kath. Bildungwerk,

Telefon 0711/70 50 600

Bitte aktivieren Sie JavaScript!

Kosten: 8,00 €

Veranstaltungort

Museum Hegel-Haus

Eberhardstr. 53
70173 Stuttgart

Bitte aktivieren Sie JavaScript!

Tel (0711) 216 258 88
(Mo–Fr / Museum für Stuttgart)

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 22.09.2018
http://www.stadtpalais-stuttgart.de/1304.html