Hilfsnavigation, direkter Sprung:
Veranstaltung

Andenken – Zum 175. Todestag von
Friedrich Hölderlin mit Barbara Stoll, Frank Ackermann, musikalisch begleitet von
Stefan Charisius und seiner KORA

Städtisches Lapidarium 07.06.2018, 18:30 Uhr

Am 7. Juni 1843 ist Hölderlin in Tübingen gestorben, wo er „umnachtet“ die zweite Hälfte seines Lebens verbracht hatte. Wir erinnern an den großen und unglücklichen Dichter im Stuttgarter Lapidarium auf der Karlshöhe, ein wunderschöner und zu Hölderlin stimmender Ort. Denn in seiner Grundstruktur ist es ein antiker Garten, mit Wandelhalle (Stoa), dem Apoll von Belvedere und dem Mosaik des mythischen Sängers Orpheus, – ein heiterer, den Musen geweihter locus amoenus, in dem aber nach dem Krieg Trümmer des untergegangenen, zerstörten Stuttgart aufgestellt wurden….

Barbara Stoll spricht Gedichte und Prosa von Friedrich Hölderlin, eingebettet in einen Rahmentext von Frank Ackermann, musikalisch begleitet von Stefan Charisius und seiner Kora.

Kostenbeitrag: je 10 Euro

Eine Veranstaltung der AnStifter in Kooperation mit dem Städtischen Lapidarium mit Unterstützung des Kulturamts der Landeshauptstadt Stuttgart und der Stiftung der Landesbank Baden-Württemberg

Barbara Stoll ist Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin, Sprecherin. – Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Engagements an Stadt- und Staatstheatern, Filmrollen u.a. im „Tatort“. – Sprecherin der ARD, des SWR, Senderstimme von „arte“ seit 1995. – Moderatorin und Dozentin für u.a. Schauspiel, mediengerechtes Sprechen und Rezitation.

Stefan Charisius ist einer der wenigen Europäer, welche die Kora spielen können, eine 21-saitige Harfe, das traditionelle Erzählinstrument Westafrikas. – Stefan Charisius ist zusammen mit Tobias Husemann Gründer und Gesellschafter des DUNDU-Projekts, große Stabpuppen, die heute weltweit mit Stefan Charisius und seiner Kora-Musik unterwegs sind.

Veranstaltungort

Städtisches Lapidarium

Mörikestr. 24/1
70178 Stuttgart

Tel (0711) 216 25 888 
(Mo–Fr / Museum für Stuttgart)
Bitte aktivieren Sie JavaScript!

Weitere Informationen zum Veranstaltungsort

Ausdruck vom 20.06.2018
http://www.stadtpalais-stuttgart.de/1533.html