Hilfsnavigation, direkter Sprung:
StadtPalais – Museum für Stuttgart

Rocker 33 – The Years 2005-2011

30.11.2018–27.01.2019

Sie waren legendär, die Nächte im Rocker 33. Stuttgarts einstiger Vorzeigeclub prägte die hiesige Kulturszene. Das StadtPalais zeigt nun in einer Sonderausstellung eine Dokumentation dieser bewegten Zeit.

Es gibt Orte, von denen eine besondere Magie ausgeht. 2005 betraten die Betreiber des Rocker 33 zum ersten Mal die ehemalige Bahndirektion, ein leerstehendes Gebäude in der Heilbronner Straße 7. Hier fanden sie den perfekten Ort für ihr ungewöhnliches Konzept. In den folgenden Jahren entstand eine einzigartige Verbindung aus dem rauen Charme verlassener Räume mit angesagter Clubkultur und Kunst. Der Rocker 33 war ein Ort für Spontanität und Improvisation, der Club buchte die erste Liga der internationalen DJs, die bis dahin oft einen Bogen um Stuttgart gemacht hatten.

Die Ausstellung »Rocker 33 – The Years 2005 – 2011« dokumentiert, wie eng sich in diesem Club Kunst, Musik, Mode und Selbstinszenierung verflochten haben und wie stilbildend dieser temporäre Ort für die Stuttgarter Subkultur war. Mit Fotos und Videos von den Partynächten zeigt die Sonderausstellung die Welt des Rocker33.

Der Ausstellungsgestalter und ehemalige Rocker 33-Mitbetreiber Christian Schiller und der Fotograf David Spaeth schaffen es, die dem Nachtleben zugrunde liegende Symbiose aus Kunst und Ökonomie genauso einzufangen. Sie zeigen wie sich aus der Umnutzung des leeren Raums ein kultureller Mikrokosmos entwickelt hat. (Salon Sophie, Eintritt frei)

Ausdruck vom 16.12.2018
http://www.stadtpalais-stuttgart.de/1953.html