• Noch einmal den Text üben.
  • Und dazwischen immer die Kameraeinstellungen besprechen.
  • Nur mit Mikro wirds auch verständlich.
  • Anweisungen vom Kamermann sind Folge zu leisten.
Kategorien: Tags:

Blick hinter die Kulissen

Noch bevor die Saison im Lapidarium begonnen hat, haben wir die Chance genutzt hier ein kurzes Video zu drehen. Bevor es auf Youtube ganz groß rauskommt gibt es hier ganz exklusiv den Einblick »behind the scenes!«

Etwas aufgeregt war ich schon, als ich spontan für Frau Dauschek hier einspringen musste, da sie ja eigentlich in dem Video mitspielen sollte. Aber mit Schniefnase und sehr roten Bäckchen hielt sie sich nicht für kameratauglich. Also wohlan, in Schale geworfen, Haare gekämmt und mit vorbereitetem Text ins Lapidarium. Kamerateam und Interviewer waren bereist da und schnell waren auch die relevanten Kameraeinstellungen gefunden. Ein Spaziergang durch den Park sollte es sein, dazu wurde ich noch mit einem Mikrofon verkabelt.

Dann ging es los. Begrüßung, erste Frage, Antwort gegeben. Kameramann zufrieden? Nein. Also: Frage wiederholt, Antwort wiederholt. Dieses Spiel führen wir ein paarmal durch. Dann Kamera umstellen. Schnell die Antwort zur nächsten Frage auswendig lernen und die Kamera läuft wieder. Wir arbeiten uns langsam den Hügel nach oben, spazierend, plaudernd, versprechend, Text wiederholend aber immer freundlich lächelnd.

Nach zwei Stunden sind wir durch. Der Film wird zwischen 5 und 8 Minuten lang werden. Um was es geht? Wird noch nicht verraten, wer sich aber die Fotos genau anschaut, könnte eine Idee bekommen, was wir zwei da besprochen. Und vielen Dank an Käthe Hientz für die Fotos!

Den Film wird es aber auf jeden Fall bald auch hier im Blog zu sehen geben!

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird unter unten angegebenem Namen veröffentlicht. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt. Hinweise zum Datenschutz findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

8 + 1 =