Kategorien: Tags:

Der CSD in Stuttgart … und wir sind mit dabei!

Seit Freitag ist das Rathaus neu beflaggt. Nein, nicht etwa das allseits unübersehbare Schwarz-Rot-Gold weht diese Woche vom Rathaus-Turm. Stuttgart treibt es bunter: In den nächsten Tagen schmücken alle Farben der Regenbogenfahne den grauen Marktplatz. Anlässlich der Programm- & Kulturwoche des Christopher-Street-Day-Stuttgart setzt die Landeshauptstadt damit ein Zeichen für Toleranz und Vielfältigkeit. Am vergangenen Freitag wurden unter dem Motto „Wir machen AUFRUHR! Seit 1969“ die Feierlichkeiten des CSD eröffnet. Begrüßt von Oberbürgermeister Fritz Kuhn und Schirmherr des CSD Festivals Nils Schmid konnte das bunte Festival im großen Sitzungssaal des Rathauses für die Gleichberechtigung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ) starten. Mit dabei waren auch wir vom Stadtmuseum Stuttgart, denn auch wir wollen dieses Ziel für ein buntes Stuttgart verfolgen.

Nach den offiziellen Reden wurde am großen Panoramafenster im Rathaus auf die beginnenden Feierlichkeiten angestoßen, gesnackt und viel geschnackt. Dabei hatten wir die Möglichkeit einige Kontakte zu schließen, um unseren Sammlungsaufruf zur LSBTTIQ-Geschichte an die Frau und an den Mann zu bringen. Gemeinsam mit der IG CSD Stuttgart sind wir nämlich auf der Suche nach spannenden Objekten & Geschichten aus der Stuttgarter LSBTTIQ-Geschichte um auch diesen Teil der vielfältigen Stadtgeschichte bald im Museum erzählen zu können.

Wir sagen danke für einen gelungen Start, hoffen auf weitere nette Gespräche und Kontakte und freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen, zu denen wir alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter herzlich einladen möchten!!       

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird unter unten angegebenem Namen veröffentlicht. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt. Hinweise zum Datenschutz findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

+ 22 = 23