• Und sie passt doch! Die Bambus-Kugel geht auf die Reise nach Esslingen.
  • Während des Workshops: Die Kugel entsteht!
  • Das Fußballprinzip: Aus Fünf- und Sechsecken wird eine Kugel.
  • Wie passen die Kugeln in den Zug?!
  • Es geht los! Die Kugel ist transportfertig.
Kategorien: Tags:

Eine Bambuskugel in der S-Bahn

Kurz vor den Sommerferien gab es eine lustige Situation auf Gleis 102, der S-Bahn-Haltestelle am Hauptbahnhof: Adelina Georgescu und Dr. Lilly Beser bugsierten zwei Bambus-Halbkugeln in die S-Bahn. Alles nicht schwer, aber sperrig! Gebaut wurde die Bambus-Kugel zuvor im Stadtlabor, bei einem Workshop mit jungen Erwachsenen, die in der Sprachschule METIS in Esslingen Deutsch lernen. Die Bambus-Kugel soll künftig das Klassenzimmer zieren, also musste sie mit! Und geteilt in zwei Hälften passte sie dann auch in die S-Bahn.

Seit einigen Monaten haben wir mit den erwachsenen Sprachschülern eine neue Besuchergruppe im Stadtlabor, die unsere Workshops dazu nutzen, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern. Zunächst waren wir uns nicht sicher, ob Angebote, die ursprünglich für jüngere Schüler geplant waren, auch für Erwachsene funktionieren. Aber das Bauen von Traumwohnungen im Modell oder das Konstruieren mit Bambus-Stäben macht auch Erwachsenen Spaß und bietet vor allem viele Gelegenheiten zum Sprechen. Denn darum geht es den Gruppen und ihren Lehrerinnen: Das Arbeiten im Team trainieren, sich untereinander abstimmen, Ideen formulieren und nebenher den Wortschatz erweitern.

Und noch ein Aspekt liegt uns bei diesen Workshops am Herzen: Da in den Sprachklassen häufig Flüchtlinge und Asylsuchende lernen, können wir ihnen die Gelegenheit bieten, ein Stück von Stuttgart kennen zu lernen und damit einen kleinen Beitrag zum Willkommen zu leisten. Daher freuen wir uns besonders, dass auch Helfer von Flüchtlingsunterkünften bei uns nach Workshops anfragen. Vielleicht gehen dann bald noch mehr Bambuskugeln auf die Reise. Es wäre eine schöne Fortsetzung der Geschichte.

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird unter unten angegebenem Namen veröffentlicht. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt. Hinweise zum Datenschutz findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

+ 3 = 13