• Ordnung muss sein!
  • Mein Schreibtisch mit Bücherregal in Reichweite

Streiterin für ordentliche Bücherregale

Seit mittlerweile 8 Jahren bin ich als Bibliothekarin für die Ordnung der überwiegend gedruckten „Wissensquellen“ des Planungsstabs verantwortlich. Entgegen landläufiger Annahmen besteht meine Hauptaufgabe nicht im Bücher abstauben, und meine häufigste Äußerung lautet auch nicht „Pscht!“. Ich trage zwar eine Brille, aber keinen Dutt und auch nur sehr selten eine Strickjacke. Soviel zu den Vorurteilen gegenüber meinem Berufsstand…

Ich wage zu behaupten, dass mein Schreibtisch der aufgeräumteste des ganzen Planungsstabs ist. Vielleicht liegt das auch daran, dass er im Besprechungsraum steht und sowohl bei Besprechungen als auch von Praktikanten gelegentlich mitgenutzt wird. Der Vorteil dieses Standortes liegt ganz klar darin, dass ich immer in Tuchfühlung zu „meinen“ Büchern bin, die ebenfalls zum größten Teil im Besprechungsraum ihre vorläufige Heimat gefunden haben.

Was sind denn nun genau meine Aufgaben? Ich katalogisiere neu eingetroffene Bücher, Zeitschriften, CDs, DVDs und CD-ROMs mit einem EDV-Programm für Bibliotheken. Anschließend erhalten die Medien (Oberbegriff für alle Arten von Informationsträgern) einen Stempel, der sie als Eigentum des Planungsstabs ausweist (jawohl, hier ist sie, die ewig stempelnde Bibliothekarin!) und eine Signatur, damit jeder weiß, wo ihr Platz im Regal ist. Ich führe neue Mitarbeiter in die Benutzung und Raffinessen der Bibliothek ein und weise bei Bedarf die übrigen Kolleginnen und Kollegen darauf hin, welche Funktion die Signatur für den genauen Standort des eben ausgeliehenen oder zurückgestellten Mediums hat. Böse Zungen unterstellen mir, in dieser Angelegenheit ein strenges Regiment zu führen. Aber aus Erfahrung weiß ich, dass es in anderen Bibliotheken noch viel strenger zugeht…

zurück zur Übersicht
  1. Go Helga Go!
    Dein strenges Regiment ist toll, weiter so – das kann ich jetzt ja sagen, wo ich nicht mehr da bin. Gern geschehen, liebe ehemalige Kolleginnen und Kollegen 😀
    Liebe Grüße aus Tübingen
    Käthe

    • Danke, liebe Käthe!
      Das bestärkt mich natürlich ungemein 🙂
      Viele Grüße von S nach TÜ,
      Helga

Schreibe einen Kommentar zu Helga Engster-Möck Antworten abbrechen

Dein Kommentar wird unter unten angegebenem Namen veröffentlicht. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt. Hinweise zum Datenschutz findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

22 − = 17