„Warum ist Hegel heute wichtig?“ – Hegel-Gespräche

Hegel-Gespräche mit Prof. Dr. Heike Gfrereis

Gfrereis leitet die Museen im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Im vergangenen Jahr beschäftigten sich das Museum Hegel-Haus und das Deutsche Literaturarchiv Marbach in enger Zusammenarbeit mit der Idee der Dichter- und Denker-WG in Anlehnung an Hegels Studienzeit in Tübingen.

Die Veranstaltung findet auf der Facebook-Seite des Museum Hegel-Haus statt.

„Warum ist Hegel heute für Stuttgart wichtig?“ – Hegel-Gespräche

Hegel-Gespräche mit Peter Grohmann

Der Kabarettist und Autor Peter Grohmann ist Mitbegründer des Stuttgarter Bürgerprojektes „Die AnStifter“, welches seit über zehn Jahren auch die Programmreihen „Das Philosophische Café“ und den „Literarischen Abend“ im Museum Hegel-Haus veranstaltet.

Die Veranstaltung findet auf der Facebook-Seite des Museum Hegel-Haus statt.

StadtPalais Digital – Live-Talk aus dem Climax

Das digitale StadtPalais unternimmt einen kleinen Ausflug und steigt hinab ins Climax in der Calwerstraße.
Dort trifft Museumsdirektor Dr. Torben Giese nicht nur die Climax-Macher sondern auch das seit Jahrzehnten global erfolgreiche DJ-Duo Tiefschwarz.

Im heutigen Climax haben die ehemaligen Stuttgarter Ali & Basti Schwarz einst das Red Dog betrieben und mit internationalen DJs und Live-Acts qualitative House-Music im Stuttgart der 1990er Jahre etabliert.

Die Vergangenheit und der Mythos Red Dog sind nur ein Thema im Live-Stream-Talk. Natürlich geht es auch um die aktuelle Lage der Clubs während der Corona-Pandemie und wie man diesen Shutdown durchhält.

Und wenn der Lockdown vorbei ist, wer weiß, was da noch zwischen Tiefschwarz und dem StadtPalais passieren wird.

Wer das nicht verpassen will, besucht die Veranstaltung auf unserem Instagram-Kanal – Wir freuen uns auf euch!

Live-Gast Matthias Straub im Digitalen StadtPalais

Am 8.4. ist Matthias Straub aka. St. Malo von Discoteca Synthetica zu Gast.

Live-Gäste wie Musiker*innen, Künstler*innen, Historiker*innen und Museumsmacher*innen schalten sich immer wieder in das StadtPalais Digital hinzu, ergänzen das Programm durch persönliche Anekdoten, Expert*innenwissen und ihre ganz eigene Sicht auf die Ausstellungen.

Besuchen Sie die Veranstaltung auf unserem Instagram-Kanal – Wir freuen uns auf Sie!

Foto: Louisa Sanchez

Live-Gäste im Digitalen StadtPalais

Live-Gäste wie Musiker*innen, Künstler*innen, Historiker*innen und Museumsmacher*innen schalten sich immer wieder in das StadtPalais Digital hinzu, ergänzen das Programm durch persönliche Anekdoten, Expert*innenwissen und ihre ganz eigene Sicht auf die Ausstellungen.

Besuchen Sie die Veranstaltung auf unserem Instagram-Kanal – Wir freuen uns auf Sie!

Live-Gäste im Digitalen StadtPalais – DJ Thomilla

Live-Gäste wie Musiker*innen, Künstler*innen, Historiker*innen und Museumsmacher*innen schalten sich immer wieder in das StadtPalais Digital hinzu, ergänzen das Programm durch persönliche Anekdoten, Expert*innenwissen und ihre ganz eigene Sicht auf die Ausstellungen.

Wir freuen uns an diesem Mittwoch auf unseren Live-Gast Thomilla. Der DJ, Komponist und Musikproduzent und ein Teil der Turntablerocker. Thomilla war
in den 90ern wichtiger Mitgestalter der Stuttgarter Hip-Hop-Szene.

Die Veranstaltung findet auf unserem Instagram-Kanal statt – Wir freuen uns auf euren Besuch!

Magnus Klaue über Max Horkheimer

Vortrag mit anschließender Diskussion

1970 erhielt Max Horkheimer als erster Träger die neugeschaffene Bürgermedaille der Stadt Stuttgart. Die Verleihung dieser Medaille stand einerseits emblematisch für Horkheimers Rückwendung zu seiner eigenen Kindheits- und Jugendbiographie und für seine Verbindungen zum Stuttgarter jüdischen Großbürgertum des späten 19. Jahrhunderts. Andererseits zeugte sie von dem zwiespältigen Verhältnis der Geburtsstadt zu ihrem prominenten Sohn, denn ihre Verleihung war das Resultat des gescheiterten Versuchs, Horkheimer zum Ehrenbürger zu machen. Die Veranstaltung soll an die Bedeutung Stuttgarts für Horkheimers frühe geistige Entwicklung erinnern und zugleich die Frage stellen, weshalb ihm Stuttgart in seinen späten Lebensjahren erneut wichtig wurde und warum die Stadt ihm weniger Sympathie entgegenbrachte, als er ihr.

Magnus Klaue ist promovierter Philosoph und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Leipziger Simon-Dubnow-Institut. Für sein aktuelles Forschungsprojekt „Ein letzter Bürger. Eine intellektuelle Biografie Max Horkheimers“ beschäftigt er sich intensiv mit Horkheimers Lebensstationen. Darüber hinaus ist Klaue freier Autor und Publizist. Seine Texte erscheinen unter anderem in der Zeit, Jungle World und Redaktion Bahamas.


Die Veranstaltung ist kostenfrei.