Ausstellung Horkheimer zieht in den 2. Stock

Die Hegel-WG bekommt einen neuen Mitbewohner. Die Ausstellung Horkheimer zieht in den 2. Stock zum Stuttgarter Philosophen Max Horkheimer eröffnet am 14.1.2020 im Museum Hegel-Haus. Außerdem geht die Ausstellung G.W.F. und wir* in die Verlängerung. Das Programm der Zwischennutzungszeit #geistesblitz mit Philosophen Podcast und Movie-Night lädt zum Philosophieren in geselliger Runde ein.

Die seit Oktober 2019 im Museum Hegel-Haus angesiedelte interaktive Ausstellung G.W.F. und wir* zum Philosophen G.W.F. Hegel geht in die Verlängerung und ist noch bis Mitte Februar zu sehen. Zusätzlich werden drei Ausstellungsräume im 2. Stock bespielt, die sich dem in Zuffenhausen (heute Stuttgart) geborenen und international bekannten Philosophen Max Horkheimer widmen. Die Ausstellung befasst sich mit Horkheimers Jugendjahren in Stuttgart, seinem Wirken und dem Einfluss Hegels auf seine Philosophie. Thematisiert werden die bürgerlich-kapitalistische Gesellschaft, soziale Ungerechtigkeit sowie die Aufdeckung von Herrschaftsmechanismen.

Der Sozialphilosoph Max Horkheimer (1895 – 1973) war führender Kopf der Frankfurter Schule. Die Gruppe von Philosophen und Wissenschaftlern der Frankfurter Schule knüpften an die Theorien von Hegel, Marx und Freud an. Dabei entstand die Kritische Theorie, eine Gesellschaftstheorie welche die ideologiekritische Analyse der bürgerlichen-kapitalistischen Gesellschaft thematisiert. Dabei geht es um die Aufdeckung von Herrschaftsmechanismen und die Hinterfragung ihrer Ideologien. Horkheimer kritisiert die bürgerliche Gesellschaft als eine von politischen und ökonomischen Gegensätzen, ideologischen Widersprüchen sowie sozialen Ungerechtigkeiten zerrissene Gesellschaftsformation. Aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen als Sohn einer jüdischen Fabrikantenfamilie und den daraus resultierenden zeitgeschichtlichen Umständen konstatiert Horkheimer einen Zusammenhang zwischen dem Kapitalismus und der Entstehung des Faschismus: Als eine Reaktion auf die Krise des Kapitalismus versuche der Faschismus, den Kapitalismus mit rücksichtslosen Mitteln aufrechtzuerhalten.

Die Ausstellung im 2. Obergeschoss des Museum Hegel-Haus präsentiert die Lebensstationen, das Wirken, die Gedanken und die Bedeutung des in Zuffenhausen geborenen und international bekannten Philosophen.


Ausstellungseröffnung 14.01., 19 Uhr

Bei der Ausstellungseröffnung von Horkheimer zieht in den 2. Stock findet ein Gespräch mit Dr. Christiane Sutter, der Leiterin des Museum Hegel-Haus und dem Kurator der Ausstellung, Jonathan Weiler, statt.

 

Live Philosophen Podcast 30.01., 19 Uhr, Gewölbekeller

Beim live Philosophen Podcast von Bartek und Kaas von den Orsons gehen die beiden Rapper auf ihre ganz persönliche Art der hegelschen Philosophie auf den Grund. Unter dem Motto #geistesblitz treffen sie auf unterschiedliche Hegel-Expert*innen und Philosoph*innen. Nicht der wissenschaftliche Diskurs, sondern eine lockere und freie Annäherung an den Stuttgarter Philosophen Hegel, steht hier im Mittelpunkt.

 

WG-Movie-Night 13.02., 19 Uhr

Ein klassischer Filmabend ist in einer Wohngemeinschaft nicht wegzudenken und daher lädt das Museum Hegel-Haus zur WG-Movie-Night ein. Philosophie ist an vielen Stellen unseres Alltags präsent – auch die Filmwelt beschäftigt sich mit philosophischen Fragen. Sind unsere Gedanken und Träume (ir)real? Lassen sie sich manipulieren? Im gemütlichen Wohnzimmer tauchen die WG-Besucher*innen in die philosophischen Konzepte und Aspekte eines bekannten Science-Fiction-Films ein. Prof. Dr. Christine Reeh-Peters von der Filmuniversität Babelsberg gibt zur Einführung einen Impuls-Vortrag und steht in der Anschlussdiskussion für Fragen bereit.

 

Wohnungsauflösung mit Kaffee, Kuchen & Kessler 15.02., 10 – 16 Uhr

Zum Abschluss der Zwischennutzungszeit #geistesblitz und der beiden Ausstellungen G.W.F und wir* sowie Horkheimer zieht in den 2. Stock findet eine Wohnungsauflösung statt. Die Möbel der gemütlichen WG werden mittels Glücksrad verlost. Bei Kaffee, Kuchen und Kessler kann man seine Gedanken zu Hegel teilen und sein Lieblingsmöbelstück direkt mit nach Hause nehmen.

 

Zwischennutzungszeit #geistesblitz

Das Hegel-Haus, der Geburtsort Hegels, verwandelt sich in der Zwischennutzungszeit #geistesblitz in eine typische Studenten-WG mit Musik, Getränken, guten Gesprächen und gemeinsamen Momenten. Die Zwischennutzung #geistesblitz regt mit weniger klassischen Formaten zur Auseinandersetzung mit Hegel und der Philosophie im Allgemeinen an. Nach dem Start im November mit WG-Party, Wohzimmerkonzerten und Philosophen-Slam geht es nun mit dem abwechslungsreichen Programm weiter. Zum Abschluss findet eine Wohnungsauflösung statt, bei der die Möbel aus der aktuellen Ausstellung direkt mit nach Hause genommen werden können.

 

Ausstellung G.W.F. und wir *eine philosophische Wohngemeinschaft im Geiste Georg Wilhelm Friedrich Hegels verlängert bis 15.02.2020

Jede*r denkt ab und an über die Welt, über das Leben oder die Liebe nach. Eine Philosoph*in möchte Antworten auf grundlegende Fragen über die Welt, den Menschen und die Umwelt finden. Doch zunächst einmal: Wer ist eigentlich dieser Hegel? Warum ist er zu einem bekannten Philosophen geworden? Mit welchen Fragen hat er sich auseinandergesetzt? Was hat er zu Liebe und Recht gesagt? Für jede*n die/der neugierig ist und auf spielerische Weise mehr über Philosophie allgemein, den Philosophen Hegel, seine Ideen und Lebenswege erfahren möchte, empfiehlt sich ein Besuch in der Ausstellung im 1. OG und im Gewölbekeller des Museum Hegel-Haus. Eingerichtet wie eine richtige WG, kann man es sich auf der Couch gemütlich machen, Schränke öffnen und Postkarten von Hegel an seine Frau lesen und dabei ganz nebenbei und entspannt etwas über Hegel, sein Leben und Philosophie generell erfahren.


Ausblick Herbst 2020

Der Geburtstag Georg Wilhelm Friedrich Hegels, eines der bedeutendsten Philosophen des 19. Jahrhunderts, jährt sich 2020 zum 250. Mal. Aus diesem Anlass erfährt die Dauerausstellung im Museum Hegel-Haus, mit dem die Stadt Stuttgart den großen Sohn in seinem Geburtshaus ehrt, eine vollständige Neugestaltung.

Am authentischen Ort – in seinem Kern zugleich eines der ältesten Gebäude Stuttgarts – entsteht ein zeitgemäßes und vielfältiges museales Angebot, das den großen Denker in verschiedenen Facetten seiner Person und seines Lebensweges greifbar werden lässt, die enorme Wirkung seines Werks vor Augen führt und nicht zuletzt dazu einlädt, sich mit seiner Philosophie auseinanderzusetzen. Der in drei Sprachen (deutsch, englisch, chinesisch) zu erkundende Rundgang bietet neben einer einführenden multimedialen Rauminstallation u. a. Ausstellungsbereiche mit Originalobjekten und interaktive Stationen. Neben Führungen und weiteren buchbaren Angeboten bietet das Haus auch ein Veranstaltungsprogramm rund um Hegel und verschiedene philosophische Themen bis in die Gegenwart.

 

#geistesblitz Philosophen-WG Programm

#geistesblitz. Die Hegel-WG erwacht zum Leben.

Startschuss ist ein Philosophen Slam mit anschließender WG-Party im Gewölbekeller, gefolgt von Wohnzimmerkonzerten, Movie-Night und live Philosophen Podcast mit Bartek und Kaas von den Orsons.

Museum Hegel- Haus #geistesblitz

Zum Abschied von der Dauerausstellung, die seit gut 28 Jahren im Stuttgarter Geburtshaus des Philosophen G. W. F. Hegel zu sehen ist, lädt das Museum Hegel-Haus im August an sechs Terminen zu öffentlichen Führungen ein. Nach kurzem Umbau startet das Museum dann in eine Zwischennutzungszeit unter dem Motto #geistesblitz.