StadtPalais – Museum für Stuttgart

Die lange Geschichte des § 218. Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin?

Mittwoch, 19.4. – 19:00 Uhr

StadtPalais

Seit über 150 Jahren regelt in Deutschland § 218 im Strafgesetz den Schwangerschaftsabbruch und damit das Selbstbestimmungsrecht von Frauen. Immer wieder wird er gesellschaftlich heftig diskutiert. Im Laufe seiner Geschichte wurde er verschärft, reformiert und erneut verändert. Die Abschaffung des Werbeverbots für Schwangerschaftsabbrüche (§219a) im Sommer 2022 und politische Diskussionen und Aktionen um Schwangerschaftsabbrüche in den USA, Polen, Ungarn und anderen Ländern kurbeln die Debatte erneut an.

Am Podiumsgespräch nehmen PD Dr. iur. Sabine Berghahn, von der Freien Universität Berlin, Doris Braune vom FF*GZ (Feministisches Frauen Gesundheitszentrum Stuttgart e.V.), Dr. Marion Janke von pro familia Stuttgart und Bea Dörr von der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg teil.
In Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, gefördert durch den Innovationsfonds Kunst – MWK Baden-Württemberg.

Eintritt: Kostenfrei.