StadtPalais – Museum für Stuttgart

Festival des BiPOC ReCollect Künstler*innenkollektivs “Denk mal um”

Sonntag, 30.6. – 14:00 bis 20:00 Uhr

Das Festival „Denk mal um“ des BPOC Künstler*innenkollektivs ReCollect kehrt zurück ins StadtPalais – Museum für Stuttgart und lädt von Freitag, den 28. Juni bis Sonntag, den 30. Juni 2024, zu einem inspirierenden Wochenende voller Kreativität, Austausch und Gemeinschaft ein. Mit einem vielfältigen Programm, das darauf abzielt, Menschen aus der Afrodiaspora eine Bühne zu bieten, verspricht das Festival ein unvergessliches Erlebnis für alle Besucher*innen.

 

Am Samstag, 29. Juni ab 14 Uhr, erwartet die Besucher*innen eine Vielzahl von Workshops,

Performances und einem fesselnden Panel Talk wie auch eine Kunstausstellung. Das

Programm bietet eine Plattform für künstlerische Vielfalt und Diskussionen zu relevanten

Themen.

 

Festivalprogramm

 

Das dreitägige Festival startet am Freitagabend, gegen 18 Uhr, mit einem

BIPOC Open Mic und bietet zudem Raum für Ausdruck und Begegnungen wie das Vorstellen von weiteren kulturellen Vereinen, Kollektiven und Initiativen. Zum Abschluss legen ab 19:45 Uhr DJs auf. (Bei schönem Wetter auf der Treppe vor dem StadtPalais)

 

Am Samstag, 29. Juni ab 14 Uhr, erwartet die Besucher*innen eine Vielzahl von Workshops,

Performances und einem fesselnden Panel Talk wie auch eine Kunstausstellung. Das

Programm bietet eine Plattform für künstlerische Vielfalt und Diskussionen zu relevanten

Themen.

 

Der Sonntag, ebenfalls ab 14 Uhr, präsentiert erneut ein abwechslungsreiches

Angebot an Workshops, Performances und einem Black Owned Business Market. Hier haben Besucher*innen die Möglichkeit, Black Businesses aus dem Raum Stuttgart zu entdecken und sich für deren Produkte von Kosmetik bis hin zu Home Accessoires zu begeistern.

 

Während des gesamten Festivals:

„Our Heroes“ – „Denk mal um“-Festival Gruppenausstellung im Saal Marie

„Not My Hero“ – Sonderausstellung im 2. OG

Der Eintritt zu beiden Ausstellungen ist frei

 

Auch für Afro-diasporisches Essen und Getränke ist bestens gesorgt.

 

Der Eintritt zum Festival „Denk mal um“ ist frei und die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich. Alle sind herzlich eingeladen, Teil dieses inspirierenden Events zu sein und eine Atmosphäre der Inklusion und Feierlichkeit zu erleben.