StadtPalais – Museum für Stuttgart

Sperrstunde Stuttgart

Freitag, 30.10. – 18:00 bis 00:00 Uhr

StadtPalais

Theaterexperiment – Sperrstunde Stuttgart

Am Abend des 30. Oktober verwandelt sich das Foyer des StadtPalais – Museum für Stuttgart ein ganzes Wochenende lang und ohne Unterbrechung in eine Clubraum-Installation. Die Museumsbesucher*innen erfahren ein intensives Live-Erlebnis aus Techno, Theater und Installation. Mitten im StadtPalais entsteht ein Clubraum, in dem wichtige Themenkomplexe des Stuttgarter Nachtlebens während der Corona-Krise aufgearbeitet werden. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen dem StadtPalais – Museum für Stuttgart, den Theatermachern Tacheles und Tarantismus, dem Pop-Büro Region Stuttgart und dem Schauspielh Stuttgart.

„Sperrstunde Stuttgart“ ist ein multimediales Theaterexperiment zwischen Schauspiel, Tanz und Film. Der inszenierte Clubraum ist ein Treffpunkt für diverse Nachtgestalten. Die Rollen und Grundgedanken der Inszenierung werden im Vorfeld dramaturgisch erschlossen. Sprechtexte und Regie entstehen durch das Theater-Duo Tacheles und Tarantismus live vor Ort. Umgesetzt werden die Szenen mit dem Ensemblemitglied des Schauspiels Stuttgart Jannik Mühlenweg und prominenten Gästen wie Autor und Designer Friedrich von Borries. Die Musik arrangiert der Stuttgarter Tech-House-Produzenten Helmut Dubnitzky exklusiv für diesen Abend. Ergänzt wird der Sound von der Stuttgarter Electro-Live-Band Revision sowie den DJ*anes Candy Pollard und DINA (Boiler Room). Das Stück und die Musik entwickeln sich im StadtPalais über 48 Stunden hinweg zusammen mit dem kreativen Fluss der Künstler*innen.

Die Theatermacher möchten mit dem Stück Fragen aufwerfen: Was bedeutet die Corona-Zeit für die Clubkultur? Welche emotionale Bedeutung hat der Tanz? Welche Funktion hat der Exzess? Die 48-Stunden-Performance behandelt metaphysische Fragestellungen, die sich in einer körperlichen Erfahrung, durch das Erlebnis und den Tanz, manifestieren. Außerdem verwandelt sich das Theater zum Clubraum und spielt mit den Widersprüchlichkeiten von nächtlichen Streifzügen, Melancholie, Einsamkeit, Schicksalsergebenheit, Nihilismus des Exzesses und der Ekstase im Rauschzustand.

Es handelt sich um ein pandemiegerechtes Format, sämtliche Künstler*Innen, sowie das gesamte Technikteam haben sich eine Woche vor der Performance in häusliche Quarantäne begeben und sich kurz vor Beginn einer PCR-Corona-Testung unterzogen. Ein negatives Testergebnis ist die zwingende Anforderung für die Teilnahme an diesem Format.

Das Stück wird aber 48 Stunden lang live auf den einzelnen Websites übertragen. Auf Facebook sind in vereinzelten Streams die Highlights der Performance zu sehen.

Sperrstunde Stuttgart, Facebook Livestream @stadtpalaisstuttgart
Start: 30.10.2020 ab 18 Uhr, Ende: 1.11.2020 bis 18 Uhr

Philipp Wolpert & Tobias Frühauf
Künstlerische Leitung
Tacheles und Tarantismus GbR // Theaterlabor Stilbruch
www.tachelesundtarantismus.com

 

 

Timetable

Freitag, 30.10.2020

18:00 Uhr Eröffnung der Installation mit Torben Giese (StadtPalais), Philipp Wolpert & Tobias Frühauf (Tacheles&Tarantismus), Walter Ercolino (Pop-Büro) und Burkhard Kosminski (Schauspiel)
18:20 Uhr Beginn KAPITEL I: Im Zirkus der aufgehobenen Schwerkraft
23:00 – 00:30 Uhr DINA Dj-Set I

Samstag, 31.10.2020

01:00 – 02:30 Uhr Helmut Dubnitzky Dj-Set I
04:00 Uhr Beginn KAPITEL II: Sonneneruption
05:30 – 07:00 Uhr Candy Pollard Dj-Set I
09:00 – 10:30 Uhr Revision Set I
13:30 Uhr Beginn KAPITEL III: Lampions über Pompeij
18:00 – 19:00 Uhr Mic Moon Set
21:00 – 23:00 Uhr DINA Dj-Set II

Sonntag, 01.11.2020

00:30 Uhr Beginn KAPITEL IV: Bubble gum dreams
00:40 – 11:30 Uhr Helmut Dubnitzky Dj-Set II
06:00 – 08:00 Uhr Candy Pollard Dj-Set II
10:30 Uhr Beginn KAPITEL V: Die Auslegung der Anarchie
16:30 Uhr DINA Dj-Set III

Die Performance spielt 48h am Stück. Auf Facebook werden Highlights der Performance in vereinzelten Streams gezeigt.

 

Livestream