• Das ist die illustre Runde, die die Ausstellung für das Stadtmuseum Stuttgart plant.
  • Aus dieser langen Liste von Stadtgesprächen haben wir ausgewählt.

Stadtgespräche

Der 24. Oktober war mal wieder Konzeptionstag. Das bedeutet, dass unser Team für einen Tag um mehrere Personen anwächst, die für die Ausstellung recherchieren, Themen erarbeiten, Konzepte entwickeln und sie später auch umsetzen werden. Aber was heißt das? Unsere Ausstellung besteht aus mehreren Räumen. Es gibt zwei Jahrhunderträume, die eine chronologischen Entwicklung der Stadt seit ungefähr 1806 zeigen und es gibt den Raum der Stadtgespräche. Hier wollen wir Themen vorstellen über die in den letzten zweihundert Jahren geredet wurde. Und diesen Raum haben wir in dieser Runde besprochen.

Am Anfang stand die lange Liste die auf dem Foto zu sehen ist (Die roten Punkt sagen allerdings nichts darüber aus, welche Themen ausgewählt wurden). Jeder der Kuratoren musste zwei bis drei dieser Stadtgespräche ausarbeiten. Dazu gehörte zunächst die Objektrecherche. Sprich: haben wir, ein anderes Museum oder ein Privatsammler Objekte mit denen sich das Thema darstellen lässt? Das kann zum Teil sehr aufwändig sein und an die Arbeit von Sherlock Holmes erinnern. Ausserdem muss eine inhaltliche Recherche erfolgen, oftmals wussten wir, was das Gesprächsthema war, aber wie wurde es diskutiert? Wer hat sich dazu geäußert und wer hat eine Meinung gehabt? Dabei stellten wir fest, dass manche Geschichte durch das viele Abschreiben von Publikation zu Publikation verfälscht wurde. Und die dritte Aufgabe ist das Sortieren der Ergebnisse. Das beinhaltet die Aufgabe, herauszuarbeiten, was das Hauptthema ist, welches Thema wird vertieft und wie wird es vertieft. Und schließlich heißt der Raum Stadtgespräche. Das bedeutet, dass an den einzelnen Themen Menschen im Gespräch sind. Diese sollten nach Möglichkeit Originalzitate aus der Zeit verwenden. Und das ist oftmals die schwerste Aufgabe: diese Zitate zu finden.

In den letzten Monaten haben wir nun diese Rechercheaufgaben erfüllt und in den vergangenen zwei Wochen haben wir uns gegenseitig unsere Ergebnisse vorgestellt. Jeder hat erläutert wo Probleme sind, welche Objekte gefunden wurden, welches Thema nicht ins Konzept passt und wo die Recherchen weitergehen müssen. Am Ende standen dann unsere 19 Themen, die wir nun zur Ausstellungsreife vorantreiben werden. Welche das sind? Das verraten wir immer wieder mal hier im Blog.

zurück zur Übersicht
  1. Pingback: Test Test… Vorbereitungen zur Dauerausstellung | blog Stadtmuseum Stuttgart

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird unter unten angegebenem Namen veröffentlicht. Deine Email-Adresse wird nicht angezeigt. Hinweise zum Datenschutz findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

69 − = 62