StadtPalais – Museum für Stuttgart

Stuttgarts Wände – Graffiti im Kessel

Salonausstellung
16.05.2020 bis 11.10.2020

Stuttgarts Wände – Graffiti im Kessel

WÄNDE I WALLS

Das Ausstellungsprojekt „WÄNDE I WALLS“ ist eine Kooperation des Kunstmuseum Stuttgart und dem StadtPalais – Museum für Stuttgart. Es nimmt die künstlerische Gestaltung von Wänden aus unterschiedlichen Perspektiven in den Blick. Ein Thema ist die Auseinandersetzung der
Künstler*innen mit den Wänden eines musealen Ausstellungsraumes. Diese Präsentation findet im Kunstmuseum Stuttgart statt.

Ein weiterer Fokus liegt auf der Graffiti-Kunst und damit auf einer Kunstform, die sich vor allem mit der Gestaltung von Wänden im Außenraum befasst.

Im StadtPalais – Museum für Stuttgart wird anhand einschlägiger Spots die gegenwärtige Sprayerszene wie auch die Graffiti-Geschichte der vergangenen Jahre und Jahrzehnte im Kessel präsentiert.

StadtPalais – Museum für Stuttgart Stuttgarts Wände – Graffiti im Kessel
StadtPalais – Museum für Stuttgart Stuttgarts Wände – Graffiti im Kessel

CALL FOR Bild- und Archivmaterial

Für die Ausstellung „Stuttgarts Wände – Graffiti im Kessel“ sind wir nun auf der Suche nach Bild- und Archivmaterialien. Wir bitten um ausschließlich postalische und anonyme Zusendung des Materials ‪bis 31.01.20‬ an folgende Adresse:

StadtPalais – Museum für Stuttgart
Stuttgarts Wände
‪Konrad-Adenauer Straße 2‬
‪70173 Stuttgart‬

Bitte verseht Bild- und Archivmaterialien bzw. digitale Dateien mit folgenden Angaben:

  • Ort und Datum der Aufnahme.
  • Bei Wunsch der Nennung von Künstler*in und/oder Fotograf*in diese bitte angeben.

Wir können nicht dafür garantieren, dass alle eingereichten Materialien in der Ausstellung zu sehen sind. Mit der Einsendung wird zugestimmt, dass das eingeschickte Material in der Ausstellung gezeigt werden darf und beiden Museen die Erlaubnis eingeräumt wird, davon digitale Dateien zu erstellen und Bearbeitungen vorzunehmen. Das zugesandte Material wird von beiden Institutionen nicht aufbewahrt, sondern nach der Bearbeitung zerstört.